Bjørn Nørgaard: The last Bee
© © Bjørn Nørgaard

HONIG für Kunst und Gesellschaft - Bienen und ihre Produkte in Werken von Joseph Beuys, Hede Bühl, Felix Droese u.a.

13.07. – 27.10.2024


Hede Bühl, Wabenkopf
© Hede Bühl, Wabenkopf, 2015 (Guss 2022), Guss in Bronze, poliert, 17 x 16 x 22,8 cm, Courtesy Prof. Dr. Hartmut Kraft , © VG Bild-Kunst, Bonn 2024, Foto © Eberhard Hahne


"Die menschliche Fähigkeit ist nicht,
Honig abzugeben, sondern zu denken,
Ideen abzugeben.
Das wird jetzt parallel gesetzt."
Joseph Beuys.

Seit jeher haben Bienen die Menschen fasziniert. Schon griechische und römische Philosophen wie Aristoteles oder Vergil haben über sie berichtet. Bienen und ihre Produkte wie Honig und Bienenwaben finden sich auch in der zeitgenössischen Kunst bei Joseph Beuys, Hede Bühl, Felix Droese, Michael Buthe, Timm Ulrichs und anderen Künstlerinnen und Künstlern. Eine Auswahl ihrer Werke steht im Mittelpunkt der Ausstellung.

Kurator der Ausstellung: Prof. Dr. Hartmut Kraft

Es erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen und ausführlichen Texten von Hartmut Kraft im Kettler Verlag, Dortmund (192 Seiten). Erhältlich für 29 € an der Museumskasse


Begleitprogramm zur Ausstellung

Kuratorenführungen und Bienen-Sonntage
Jeweils sonntags am 28.07. | 01.09. | 27.10.2024 (Finissage)

Kuratorenführungen | jeweils 11:30 Uhr
Der Eintritt ist im Museumseintritt enthalten. Wir bitten um Anmeldung über unsere Website oder unter 02202–142334. Anmeldung

Bienen-Sonntage | jeweils 14:00–16:00 Uhr
In Kooperation mit dem Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe. Die Imkerinnen und Imker des Bienenzuchtvereins Bergisch Gladbach e.V. vermitteln allerlei Wissenswertes über das Bienenjahr und das Imker-Handwerk. Die eifrig summenden Museumsbienen und eine Schaubeute laden zur Beobachtung der intelligenten Tiere und zum Verweilen auf dem Museumsgelände ein. Im Oktober bereiten sich die Bienen auf die Winterruhe vor. Eine Mitmach-Aktion lädt Kinder und Familien am 27.10. ein, sich kreativ mit dem Thema Bienen auseinanderzusetzen.
Eintritt: 3 € | 1,50 € ermäßigt | für Kinder im Vorschulalter frei
Veranstaltungsort und Anmeldung:
Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Burggraben 19, 51429 Bergisch Gladbach, Tel. 02202–141555.


Anfahrt

So finden Sie das Kunstmuseum Villa Zanders

Google-Maps-Karte

Externe Inhalte blockiert!
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um diese Karte anzuzeigen.
Cookie-Einstellungen

Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

Kontakt
Telefon: 02202-14 2304
E-Mail: info@villa-zanders.de

Parkmöglichkeit und Adresse für das Navigationsgerät: Parkplatz Schnabelsmühle, 51465 Bergisch Gladbach

Routenplaner

Barrierefreier Zugang
Das Haus ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer über eine Rampe am Nordeingang (gegenüber Rathaus) zugänglich,
ebenso sind alle öffentlichen Räume barrierefrei.

Öffnungszeiten

  • Montag geschlossen
  • Dienstag und Freitag
  • 14:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch und Samstag
  • 10:00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag
  • 14:00 - 20:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage
  • 11:00 - 18:00 Uhr