Gestatten: Artothek

zu Gast im Kreishaus Bergisch Gladbach

15. April - 13. Mai 1994

Artothek, „Das ist etwas ähnliches wie eine öffentliche Bibliothek, nur dass sie eben keine Bücher, sondern Kunstwerke ausleiht.(…)

Erstaunlich an der Schau ist die große Zahl der auch international renommierten Künstler, die grafisch in der Sammlung vertreten sind. Da finden sich viele bedeutende Namen: Antes und Arp, Bellmer und Berke, Grieshaber und Grützke, Hartung und Hrdlicka, Paolozzi und Penck, Vasarely und Vostell.

Im Prinzip sind alle Tendenzen der Gegenwartskunst nach 1945 durch Blätter vertreten, und zwar in den unterschiedlichsten grafischen Techniken. (…)


Vernissage mit Oberkreisdirektor Kroneberg, Artothekleiter Klaus Altmann, Landrat Hahn. Rechtzeitig wurde der Artothek-Faltprospekt fertig, der große Aufmerksamkeit erregte.
Klaus Altmann, der Leiter der Artothek, hat eine vielseitige Auswahl getroffen. Sein Hängungsprinzip orientiert sich an traditionellen Bildgattungen wie Stillleben, Landschaft, Vedute, Genre, Historienbild und Heiligenbild. Was der moderne Künstler als seine Ikone ansieht, hat freilich kaum noch etwas mit dem Bild der Ostkirche zu tun.“ 
(Kölner Stadtanzeiger, RN, 9.5.1994)