Anette Haas, Malerei, Ausstellung vom 04. 09. – 08. 11. 2015

Die Malerei von Anette Haas (geb. 1961 in Salzgitter) lässt Farbräume von besonderer Konzentration entstehen. Dabei spielen die Materialien – wie der Einsatz von Wachs oder Textilien – eine ebenso wichtige Rolle wie die exakt ausgeloteten Beziehungen zwischen Farbe, Malerei und dem Bildobjekt als solchem. Stets fordert ihre Malerei dazu auf, zwischen kontemplativer Wahrnehmung und analytischer Recherche zu wechseln.

So eröffnet die Begegnung mit Anette Haas‘ Werken eine Erfahrung sinnlichen Denkens. Ihre Ausstellung im Bergisch Gladbacher Kunstmuseum gestaltet die Künstlerin als raumübergreifende Installation. Ergänzt durch einzelne frühe Werkgruppen gibt die Schau erstmals einen umfassenden Überblick über ihr Schaffen seit den neunziger Jahren.


Anette Haas, die seit 2014 an der Fakultät „Architektur und Landschaft“ der Leibniz Universität Hannover eine Professur für Künstlerische Gestaltung innehat, lebt in New York und Berlin.