Jakobsmuscheln
Heinrich J. Jarczyk, Jacobsmuschel 3/2008, Bleistift, Aquarell. Foto: Michael Wittassek

Heinrich J. Jarczyk - Ihr glücklichen Augen …

14.08. – 13.09.2020

Kabinettausstellung

Heinrich J. Jarczyk, geboren 1925 in Neisse/Schlesien, widmete sich schon als Schüler seiner zeichnerischen Begabung. Nach Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft  absolvierte er ein Studium der Naturwissenschaften und Kunstgeschichte, verfolgte neben seiner beruflichen Tätigkeit in Forschung und Industrie aber auch konsequent seine künstlerischen Interessen. Unter dem Einfluss impressionistischer Kunst entwickelte er einen eigenen Stil, den er in den verschiedenen Techniken wie Federzeichnung, Ölmalerei, Radierung und Aquarell verfeinerte. Vor allem während seiner zum Teil mehrjährigen Aufenthalte in Ägypten, Südamerika, den USA, Europa und einer umfangreichen privaten Reisetätigkeit entstanden zahlreiche Landschafts- und Architekturdarstellungen, aber auch Portraits und abstrakte Arbeiten. Anlässlich seines 95. Geburtstages zeigt das Kunstmuseum Villa Zanders einen kleinen Querschnitt seiner Werke.


Eintritt während der gesamten Laufzeit frei!


 VRBank-BergischGladbachLeverkusen