Einrichten – Leben in Karton
15.10. – 01.03.09 

Die Ausstellung wendet sich von der Bildenden Kunst der Angewandten Kunst zu. Sie will – ausgehend von historischen Beispielen wie dem Residenzschloss Ludwigslust bei Schwerin, das mit Hilfe von Pappmasché eine luxuriöse Ausstattung vorspielt – über einfache Kartonmöbel der 60er Jahre und Designermöbel die Spannweite der Verwendung von Papier und Pappe in der Wohn- und Lebenskultur zeigen.

Das Material reizt aufgrund seiner Eigenschaften und wird ungebrochen für experimentelles Konstruieren und Bauen genutzt.
Auch der ökologische Aspekt ist hier von großer Bedeutung. Durch Einbeziehung von architektonischen Raumvisionen und durch den Blick auf das Leben Obdachloser auf und unter Karton soll die soziale Dimension des Materials ebenso aufgezeigt werden, wie seine Verwendung für Notunterkünfte für Katastrophenopfer.

Hochkarätige Leihgaben werden gezeigt, namhafte Künstler und Architekten nehmen an den Aktionen im Museum und im Stadtgebiet teil.

Sie wollen mehr über die Ausstellung erfahren?
www.leben-in-karton.de