Kunstmuseum Villa Zanders Kunstmuseum Villa Zanders bei facebook
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
 

ErdarchitekturStefan Wewerka, Fallstudie, 1971/72, Einzelbild aus den 9 fotografischen Sequenzen zur Aktion Fallstudie, Fotografien von Mimi Klein, Prints vom Originalnegativ 18 x 24 cm, Wewerka-Archiv / Forum Gestaltung e.V. © VG BILD-KUNST Bonn, 2019


Sonntag 16.02.2020

11:00 Uhr: Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Stefan Wewerka - Dekonstruktion der Moderne"

Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahme im Museumseintritt enthalten.

15:00 Uhr: Dialog mit dem Original

Gemeinsame Bildbetrachtung zu Stefan Wewerkas "Fallstudie"
mit Sabine Elsa Müller M.A.

Eigentlich alle fotografischen Selbstporträts von Wewerka zeigen ihn gestikulierend, mit parodistischer Mimik oder Gestik oder bizarr mit Hilfe von Spiegeln das eigene Gesicht verfremdend. Bilder von ihm auf Rolltreppen zeigen ihn in Schräglage, während die Rolltreppe waagerecht verläuft. So sind die Bilderwelten und Weltbilder des Stefan Wewerka immer auch Statements seiner Auffassung, dass die Welt eine Posse, eine Groteske, vielleicht eine Göttliche Komödie, vielleicht aber auch eine sehr irdische Tragödie ist. Wie Guillaume Apollinaire schon wusste: "Der Weise lacht nur mit Zittern." Wewerka würde ergänzen: Aber er lacht! (Volker Fischer).

Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahme im Museumseintritt enthalten.

Erläuterungen

Impressum/Kontakt:
Kunstmuseum Villa Zanders | Konrad - Adenauer - Platz 8 | 51465 Bergisch Gladbach
Tel.: 02202.142356 | Fax : 02202.142340 | Internet: www.villa-zanders.de | E-Mail: info@villa-zanders.de

Haftungshinweis: Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 MStV: Dr. Petra Oelschlägel (Anschrift wie oben)

Newsletter abbestellen?
Für den Fall, dass Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte den nachfolgenden Link an. Ihre Adresse wird dann automatisch aus unserem Verteiler entfernt.