Kunstmuseum Villa Zanders Kunstmuseum Villa Zanders bei facebook
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
 
Blick in die Ausstellung Sammlung Kraft: Blalla W. Hallmann (1941 – 1997), Gipskopf mit Mütze (1971/1975), verschiedene Materialien, © VG BILD-KUNST Bonn, 2019. Foto: Thomas Köster

Gespräche im Roten Salon:

Wie frei ist die Kunst – oder droht ein neuer Kulturkampf?

Referent: Prof. Dr. iur. Dr. phil. h.c. Peter M. Lynen,
Mitglied der NRW Akademie der Wissenschaft und Kunst in Düsseldorf,
Rechtsanwalt in Köln

Di 22.Oktober 2019, 19:30 Uhr

Gemälde werden abgehängt, Skulpturen vernichtet, Filmhelden ausradiert: Ein Kulturkampf durchzieht die Museen, Kinos und Theater. Sogar ein Gedicht an einer Fassade wurde übermalt. Droht das Ende der Kunstfreiheit, wie manche sagen? Eine Zensur von unten? Oder ist es höchste Zeit, wie andere meinen, dass die Kulturwelt mehr Gleichheit einklagt? Der Vortrag zeigt, was sich hinter der Debatte um Moral und Ästhetik verbirgt. Warum wirken Bilder so bedrohlich? Gefährdet politische Korrektheit die Autonomie des Künstlers? Und wieso streiten wir gerade heute über diese Fragen?

Der renommierte Jurist Prof. Dr. Peter M. Lynen, Mitglied der NRW Akademie der Wissenschaft und Kunst in Düsseldorf, wird in seinem Vortrag dieser seit langem wichtigsten Kunstdebatte nachgehen, die viel über die Krise des Liberalismus und die neuen Tabus einer sich wandelnden Gesellschaft verrrät.

Eintritt 4 € / 2 € für SchülerInnen, StudentInnen, Auszubildende

In der Pause besteht Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
KUNST ist immer eine Behauptung. SAMMELN auch. 50 Jahre Sammlung Kraft



Kunstmuseum Villa Zanders
Öffnungszeiten: DiSa 1418 Uhr, Do 1420 Uhr, So 1118 Uhr. An Feiertagen wie an Sonntagen. Internet: www.villa-zanders.de

Impressum/Kontakt:
Kunstmuseum Villa Zanders | KonradAdenauerPlatz 8 | 51465 Bergisch Gladbach
Tel.: 02202142356 | Fax : 02202142340 | E-Mail: info@villa-zanders.de
Haftungshinweis: Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 MStV: Dr. Petra Oelschlägel (Anschrift wie oben)

Newsletter abbestellen?
Für den Fall, dass Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte den nachfolgenden Link an. Ihre Adresse wird dann automatisch aus unserem Verteiler entfernt.