Hans Delfosse

05.09. – 18.10.2015

Eine Ausstellung der Artothek

Hans Delfosse stellt im Obergeschoss des Kunstmuseum Villa Zanders Ritzzeichnungen, Collagen und Aquarelle aus den letzten 20 Jahren aus. Dabei kommt der Form des Leporellos besondere Bedeutung zu.

Der 1950 in Bonn geborene Künstler lebt in einer alten Schule im Oberbergischen, wo er auch seiner Arbeit nachgeht. Diese besteht letztendlich in der Anlage von Punkten und Linien, so dicht und fein zum Teil, dass sie als Helligkeitsabstufung der Zeichenfläche wahrgenommen werden. Kurze Schraffuren werden gleichsam aus dem Handgelenk gesetzt, lange Linien mit Hilfe eines Malstockes. In diesen diffusen Räumen bilden sich Fixpunkte oder abstrakte Figurationen, die jeglichen Bezug zur Gegenstandswelt vermeiden. Sein Material sind geschwärzte Papiere, in die mit einem spitzen Messer die Linien geritzt werden und Aquarellfarbe, die mit feinsten Pinseln aufgetragen wird. Kleinere und auch größere Werkgruppen werden teilweise zu meterlangen Leporellos verklebt. Letztendlich aber ist Hans Delfosse der Meister des kleinen Formates. Der Blick der Betrachtenden kann sich darin verlieren.

Anfahrt

So finden Sie das Kunstmuseum Villa Zanders

Google-Maps-Karte

Externe Inhalte blockiert!
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um diese Karte anzuzeigen.
Cookie-Einstellungen

Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

Kontakt
Telefon: 02202-14 2304
E-Mail: info@villa-zanders.de

Routenplaner

Barrierefreier Zugang
Das Haus ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer über eine Rampe am Nordeingang (gegenüber Rathaus) zugänglich,
ebenso sind alle öffentlichen Räume barrierefrei.

Öffnungszeiten

  • Montag geschlossen
  • Dienstag und Freitag
  • 14:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch und Samstag
  • 10:00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag
  • 14:00 - 20:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage (Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Fronleichnam)
  • 11:00 - 18:00 Uhr
  • Und nach telefonischer Vereinbarung.

Aktuelle Info Museumsbesuch

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten keine Einschränkungen mehr für den Museumsbesuch.

Auch die Maskenpflicht ist aufgehoben. Für alle Führungen, Vorträge, Ausstellungseröffnungen sowie für die Workshops (z. B. Sonntags-Atelier, Kunstlabor etc.) bitten wir weiterhin um Anmeldung über das digitale Anmeldetool oder unter 02202-14 2334.