Artothek, Ordner
© Foto: Emma Koppe

Geschichte

Die Idee, eine Artothek der Städtischen Galerie Villa Zanders anzugliedern, reicht in den Anfang der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts.

Der damalige Leiter des Museums, Dr. Wolfgang Vomm, kaufte mit städtischen Finanzmitteln im Hinblick auf eine zu gründende Artothek seit dieser Zeit Druckgrafiken, manchmal auch über Vermittlung eines Sammlers vor Ort. Klaus Altmann - damals Kunstlehrer am Nicolaus Cusanus Gymnasium - übernahm es dann, mit einem Grundstock von ca. 300 Kunstwerken eine Artothek aufzubauen, deren Fokus auf der Kunst nach 1945 liegt.

Mit der Gründung des Fördervereins "Freunde der Städtischen Galerie Villa Zanders" ging dann die Artothek als weiteres kulturelles Angebot für Bergisch Gladbach an den Start. Mit der Ausstellung "Kunst für alle" in den Räumen der Städtischen Galerie wurde eine Auswahl des Bestandes am 25. April 1993 der Öffentlichkeit vorgestellt. Am 17. Juni, mit Ende der Ausstellung, begann dann die Ausleihe im Dachgeschoss des Hauses.

Das benötigte „Personal“ fand Herr Altmann im Kreise der Vereinsmitglieder recht schnell, schien doch die hautnahe Beschäftigung mit Kunst recht attraktiv. Nach über 25 Jahren sind immer noch einige Mitarbeitende der ersten Stunde im Team. Ein bemerkenswerter Umstand. Dank gebührt allen!

Das benötigte „Personal“ fand Herr Altmann im Kreise der Vereinsmitglieder recht schnell, schien doch die hautnahe Beschäftigung mit Kunst recht attraktiv. Nach über 25 Jahren sind immer noch einige Mitarbeitende der ersten Stunde im Team. Ein bemerkenswerter Umstand. Dank gebührt allen!

Nach knapp drei Jahren war das Interesse so groß an der Kunst-Ausleihe geworden und der Bestand so gewachsen, dass das Angebot der Museumsleitung gerne angenommen wurde, mit der Artothek ins zweite Obergeschoss in zwei kleinere Ausstellungsräume umzuziehen, die nur durch eine Glastür getrennt werden. Das hatte den Vorteil, dass die Artothek nun sichtbar für alle existent war; die Artothek war damit Bestandteil musealer Vermittlung geworden.

Im Lauf der Zeit ist der Bestand der Artothek durch gezielte Ankäufe und Schenkungen auf ca. 1.700 Kunstwerke gewachsen. Die Artothek wird ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis betrieben. Etwa 20 Mitarbeitende sorgen dafür, dass die Idee der Kunst zum Mitnehmen auch heute noch reibungslos funktioniert.

Die Artothek (Galerie+Schloss e.V.) ist Mitglied im Artothekenverband Deutschland e.V. und Artothekenverband NRW.

Anfahrt

So finden Sie das Kunstmuseum Villa Zanders

Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

Kontakt
Telefon: 02202-14 2304
E-Mail: info@villa-zanders.de

Routenplaner

Barrierefreier Zugang
Das Haus ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer über eine Rampe am Nordeingang (gegenüber Rathaus) zugänglich,
ebenso sind alle öffentlichen Räume barrierefrei.

Öffnungszeiten

  • Montag geschlossen
  • Dienstag und Freitag
  • 14:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch und Samstag
  • 10:00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag
  • 14:00 - 20:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage
  • 11:00 - 18:00 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Aktuelle Info Museumsbesuch

Gemäß der Coronaschutzverordnung ist ab dem 24.11.2021 für alle Besucherinnen und Besucher ab 18 Jahren die 2G-Regelung bindend (geimpft oder/und genesen).
Sie gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis Vollendung des 15. Lebensjahres, die auf Grund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler gelten und (außerhalb der Ferien) weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung benötigen. Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres benötigen einen Testnachweis oder eine Schulbescheinigung.

Zu Ihrem und unserem Schutz sind weiterhin das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung und die Einhaltung des Mindestabstandes erforderlich. Ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt.

Des weiteren bitten wir um Hinterlegung der Kontaktdaten.

Für alle Führungen, Vorträge, Ausstellungseröffnungen sowie für die Workshops (z. B. Sonntags-Atelier, Kunstlabor etc.) wird um Anmeldung unter 02202-14 2304 oder info@villa-zanders.de gebeten.

×

Aktuelle Info Museumsbesuch

Gemäß der Coronaschutzverordnung ist ab dem 24.11.2021 für alle Besucherinnen und Besucher ab 18 Jahren die 2G-Regelung bindend (geimpft oder/und genesen).
Sie gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis Vollendung des 15. Lebensjahres, die auf Grund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler gelten und (außerhalb der Ferien) weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung benötigen. Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres benötigen einen Testnachweis oder eine Schulbescheinigung.

Zu Ihrem und unserem Schutz sind weiterhin das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung und die Einhaltung des Mindestabstandes erforderlich. Ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt.

Des weiteren bitten wir um Hinterlegung der Kontaktdaten.

Für alle Führungen, Vorträge, Ausstellungseröffnungen sowie für die Workshops (z. B. Sonntags-Atelier, Kunstlabor etc.) wird um Anmeldung unter 02202-14 2304 oder info@villa-zanders.de gebeten.