Martin Noël, Palette
© Martin Noël, Palette, 2003, Acryl auf Metall, 50×40×0,5 cm, Privatsammlung Frechen, Foto: Michael Wittassek; Martin Noel © VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Martin Noël – Otto Freundlich

Die Entdeckung der Moderne

24. 3.—25. 8. 2024

Otto Freundlich, Komposition Nr. 68,
© Otto Freundlich, Komposition Nr. 68, 1941, Gouache auf Karton, 67×51,5 cm, Kunstmuseum Bonn, Foto: Michael Wittassek

Martin Noël – Otto Freundlich

Die Entdeckung der Moderne

24. 3.—25. 8. 2024

Oskar Holweck - Meister der Reduktion

3.12.23 — verlängert bis 7.7.2024

Bjørn Nørgaard: The last Bee
© © Bjørn Nørgaard

HONIG für Kunst und Gesellschaft - Bienen und ihre Produkte in Werken von Joseph Beuys, Hede Bühl, Felix Droese u.a. Kabinettausstellung

13. 7. – 27. 10. 2024

Di 25.06.2024 / 19:30 Uhr

Salongespräche

Für Otto Freundlich
Für Otto Freundlich Martin Noël, aber auch Frank Badur, Dan Flavin, Marie-Thérèse Vacossin oder Anselm Reyle u.v.a. haben sich seit den späten 1980er Jahren mit der Kunst und dem Leben Otto Freundlichs beschäftigt und ihm eigene Werke gewidmet. Manche zitieren Formen, Farben, Konstellationen – andere ehren einen Künstler, der kraftvoll seine Stimme für die Befreiung des Menschen von allem Be- und Eingrenzenden erhob.
Referentin: Dr. Maria Müller-Schareck, Köln

Mi 26.06.2024 / 15:00 - 17:00 Uhr

Kunstgenuss – Kunst, Kaffee und Kuchen

Führung durch die Ausstellung Martin Noël - Otto Freundlich: Die Entdeckung der Moderne mit anschließendem Gespräch bei Kaffee und Kuchen.
Beachten Sie bitte den neuen Tarif.
Anmelden

©

Alex Lawler, Composition 1939 (after Freundlich), 2014, Collage aus Artforum-Seiten, 159 x 115 x 3,5 cm, Courtesy Alex Lawler

Salongespräche
Salongespräche
Di 25.06.2024 / 19:30 Uhr

Für Otto Freundlich

Erst ab 1980 wurde das wegweisende Schaffen von Otto Freundlich (1878–1944), der von den Nationalsozialisten verfemt und ermordet wurde, dank Ausstellungen, dem Erscheinen eines Werkverzeichnisses (1978) und seiner Schriften (1982) intensiver rezipiert. Seither hat es zahlreiche Künstlerinnen und Künstler gefesselt und inspiriert. Manche zitieren Formen, Farben, Konstellationen der Bilder, andere ehren – in ihrer eigenen Bildsprache ‒ einen Künstler, der kraftvoll seine Stimme für die Befreiung der Kunst und der Menschen von allem Be- und Eingrenzenden erhob.

Ausgewählte Bilder, Installationen und Projekte von u.a. Frank Badur, Dan Flavin, Thomas Hirschhorn, Alex Lawler, Anselm Reyle, Marie-Thérèse Vacossin sowie insbesondere von Martin Noël bezeugen, dass das bildnerische Werk Otto Freundlichs ebenso wie sein Einsatz für Frieden und Verständigung bis heute nachwirken.

Referentin: Dr. Maria Müller-Schareck, Kunsthistorikerin, Köln

Mehr
Salongespräche Di 25.06.2024 / 19:30 Uhr

Für Otto Freundlich

Erst ab 1980 wurde das wegweisende Schaffen von Otto Freundlich (1878–1944), der von den Nationalsozialisten verfemt und ermordet wurde, dank Ausstellungen, dem Erscheinen eines Werkverzeichnisses (1978) und seiner Schriften (1982) intensiver rezipiert. Seither hat es zahlreiche Künstlerinnen und Künstler gefesselt und inspiriert. Manche zitieren Formen, Farben, Konstellationen der Bilder, andere ehren – in ihrer eigenen Bildsprache ‒ einen Künstler, der kraftvoll seine Stimme für die Befreiung der Kunst und der Menschen von allem Be- und Eingrenzenden erhob.

Ausgewählte Bilder, Installationen und Projekte von u.a. Frank Badur, Dan Flavin, Thomas Hirschhorn, Alex Lawler, Anselm Reyle, Marie-Thérèse Vacossin sowie insbesondere von Martin Noël bezeugen, dass das bildnerische Werk Otto Freundlichs ebenso wie sein Einsatz für Frieden und Verständigung bis heute nachwirken.

Referentin: Dr. Maria Müller-Schareck, Kunsthistorikerin, Köln

Mehr
©

Foto: Wilhelm Krieger

KinderKünstlerFest
KinderKünstlerFest
So 30.06.2024 / 13:00 - 17:00 Uhr

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr, euch schon zum 18. Mal zum beliebten KinderKünstlerFest auf der Wiese hinter dem Kunstmuseum Villa Zanders einzuladen!
Wie immer stehen viele Mitmachstationen zum künstlerischen Experimentieren bereit. Unter Anleitung unserer erfahrenen Künstlerinnen und Künstler könnt ihr euch in den verschiedensten Techniken ausprobieren: Wir machen Skulpturen aus Draht und Papier, wir drucken, wir erschaffen ein Gemeinschaftswerk, wir gestalten unser eigenes Einblattbuch, wir trommeln auf der Wiese, wir zeichnen, malen, arbeiten mit Ton und vieles mehr – lasst euch überraschen!

Mehr
KinderKünstlerFest So 30.06.2024 / 13:00 - 17:00 Uhr

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr, euch schon zum 18. Mal zum beliebten KinderKünstlerFest auf der Wiese hinter dem Kunstmuseum Villa Zanders einzuladen!
Wie immer stehen viele Mitmachstationen zum künstlerischen Experimentieren bereit. Unter Anleitung unserer erfahrenen Künstlerinnen und Künstler könnt ihr euch in den verschiedensten Techniken ausprobieren: Wir machen Skulpturen aus Draht und Papier, wir drucken, wir erschaffen ein Gemeinschaftswerk, wir gestalten unser eigenes Einblattbuch, wir trommeln auf der Wiese, wir zeichnen, malen, arbeiten mit Ton und vieles mehr – lasst euch überraschen!

Mehr
©

Foto: Jazz an der Strunde 2023

Jazz an der Strunde Open Air
Jazz an der Strunde Open Air
So 14.07.2024 / 12:30 - 14:00 Uhr
im Park vor dem Kunstmuseum Villa Zanders

„Tastenbünde“

Hans Lüdemann, piano & virtual piano
Kalle Kalima, Gitarre & electronics

Eintritt frei!

Eine Veranstaltung des Galerie+Schloss e.V.

Mehr
Jazz an der Strunde Open Air So 14.07.2024 / 12:30 - 14:00 Uhr im Park vor dem Kunstmuseum Villa Zanders

„Tastenbünde“

Hans Lüdemann, piano & virtual piano
Kalle Kalima, Gitarre & electronics

Eintritt frei!

Eine Veranstaltung des Galerie+Schloss e.V.

Mehr
©

Bjørn Nørgaard: The last Bee (2018). Bronzeguss einer Bienenwabe, grau patiniert mit silberner Biene, 29×35,5×3 cm. Foto: Eberhard Hahne | Gestaltung: Thurm Design

HONIG für Kunst und Gesellschaft
HONIG für Kunst und Gesellschaft
13. 7. – 27. 10. 2024

Die menschliche Fähigkeit ist nicht,
Honig abzugeben, sondern zu denken,
Ideen abzugeben.
Das wird jetzt parallel gesetzt.
Joseph Beuys.

Bienen und ihre Produkte in Werken von
Joseph Beuys, Hede Bühl, Felix Droese u.a.
Kabinettausstellung

.

Mehr
HONIG für Kunst und Gesellschaft 13. 7. – 27. 10. 2024

Die menschliche Fähigkeit ist nicht,
Honig abzugeben, sondern zu denken,
Ideen abzugeben.
Das wird jetzt parallel gesetzt.
Joseph Beuys.

Bienen und ihre Produkte in Werken von
Joseph Beuys, Hede Bühl, Felix Droese u.a.
Kabinettausstellung

.

Mehr
©

Oskar Holweck, 29.XII.1982, Blindbuch durchstoßen, 21,5 x 70 x 50 cm, Kunstmuseum Villa Zanders, Sammlung Kunst aus Papier, Foto: Michael Wittassek (Detail)

Oskar Holweck - Meister der Reduktion
Oskar Holweck - Meister der Reduktion
3.12.23 — verlängert bis 7.7.2024

Oskar Holweck (1924 – 2007) verwendete als erster Künstler überhaupt fast ausschließlich weißes, industriell gefertigtes Papier. Ein 1958 durch Einritzen der Oberfläche mit dem Bleistift entstandenes Reißrelief war Auslöser für die sein ganzes Leben anhaltende intensive Suche nach Möglichkeiten einer Öffnung der Fläche in den dreidimensionalen Raum. Ab 1971/72 schuf er zudem aus Blindbänden fragile skulpturale Gebilde. Der Künstler umschrieb seine Werke als „seismographische Aufzeichnungen über Entstehungszeit, äußere Gegebenheiten und (s)eine eigene Konstitution“. Das Kunstmuseum Villa Zanders, dessen Sammlung „Kunst aus Papier“ bedeutende Werke Holwecks beherbergt, widmet dem Pionier der Papierkunst zum 100. Geburtstag eine umfangreiche Werkschau.

Mehr
Oskar Holweck - Meister der Reduktion 3.12.23 — verlängert bis 7.7.2024

Oskar Holweck (1924 – 2007) verwendete als erster Künstler überhaupt fast ausschließlich weißes, industriell gefertigtes Papier. Ein 1958 durch Einritzen der Oberfläche mit dem Bleistift entstandenes Reißrelief war Auslöser für die sein ganzes Leben anhaltende intensive Suche nach Möglichkeiten einer Öffnung der Fläche in den dreidimensionalen Raum. Ab 1971/72 schuf er zudem aus Blindbänden fragile skulpturale Gebilde. Der Künstler umschrieb seine Werke als „seismographische Aufzeichnungen über Entstehungszeit, äußere Gegebenheiten und (s)eine eigene Konstitution“. Das Kunstmuseum Villa Zanders, dessen Sammlung „Kunst aus Papier“ bedeutende Werke Holwecks beherbergt, widmet dem Pionier der Papierkunst zum 100. Geburtstag eine umfangreiche Werkschau.

Mehr
©

Martin Noël
Palette, 2003
Acryl auf Metall, 50 x 40 x 0,5 cm, Privatsammlung Frechen
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024
Foto: © Michael Wittassek

Martin Noel – Otto Freundlich. Die Entdeckung der Moderne
Martin Noel – Otto Freundlich. Die Entdeckung der Moderne
24.03. – 25.08.2024

Der Bezug auf vorhergehende Generationen und Vorbilder ist in der Geschichte der Bildenden Kunst gang und gäbe. Über lange Zeit war das Kopieren der Klassik und der Alten Meister sogar ein wesentlicher Bestandteil der künstlerischen Ausbildung. Wenn sich Martin NoëI (1956 – 2010) auf das Werk von Otto Freundlich (1878 – 1943) bezieht, betritt er dennoch Neuland und findet zu eigenständigen Lösungen, die auf beide Künstler ein auf­schlussreiches Licht werfen. NoëI erkannte die Modernität Otto Freundlichs und sah in ihm einen Weggefährten.

Mehr
Martin Noel – Otto Freundlich. Die Entdeckung der Moderne 24.03. – 25.08.2024

Der Bezug auf vorhergehende Generationen und Vorbilder ist in der Geschichte der Bildenden Kunst gang und gäbe. Über lange Zeit war das Kopieren der Klassik und der Alten Meister sogar ein wesentlicher Bestandteil der künstlerischen Ausbildung. Wenn sich Martin NoëI (1956 – 2010) auf das Werk von Otto Freundlich (1878 – 1943) bezieht, betritt er dennoch Neuland und findet zu eigenständigen Lösungen, die auf beide Künstler ein auf­schlussreiches Licht werfen. NoëI erkannte die Modernität Otto Freundlichs und sah in ihm einen Weggefährten.

Mehr

Anfahrt

So finden Sie das Kunstmuseum Villa Zanders

Google-Maps-Karte

Externe Inhalte blockiert!
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um diese Karte anzuzeigen.
Cookie-Einstellungen

Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

Kontakt
Telefon: 02202-14 2304
E-Mail: info@villa-zanders.de

Parkmöglichkeit und Adresse für das Navigationsgerät: Parkplatz Schnabelsmühle, 51465 Bergisch Gladbach

Routenplaner

Barrierefreier Zugang
Das Haus ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer über eine Rampe am Nordeingang (gegenüber Rathaus) zugänglich,
ebenso sind alle öffentlichen Räume barrierefrei.

Öffnungszeiten

  • Montag geschlossen
  • Dienstag und Freitag
  • 14:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch und Samstag
  • 10:00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag
  • 14:00 - 20:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage
  • 11:00 - 18:00 Uhr
×

Stellenangebot

Wir suchen Verstärkung für unser Team im Besucherservice!

Das Kunstmuseum hat zwei halbe Stellen im Kassen- und Aufsichtsdienst neu zu bestzen.

Sie arbeiten gerne in einem öffentlichen Gebäude mit prächtiger Ausstattung und einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm? Sie haben Freude am Kontakt mit Menschen und wollen Ihre Begeisterung für Kunst und Kultur Besucherinnen und Besuchern aller Altersgruppen und Gesellschaftsschichten vermitteln?

Dann sind Sie hier richtig!

Zur Ausschreibung