Schenkungen Eskens, Wedewer, Wertenbruch

31.1. - 28.3.2010

Im Rahmen einer Ausstellung werden erstmals drei umfangreiche Schenkungen vorgestellt, die dem Haus in der jüngsten Vergangenheit gemacht wurden. Weit über hundert Arbeiten auf Papier gelangten auf diese Weise in den Besitz der Galerie.

Das Ehepaar Wedewer aus Leverkusen übergab dem Haus als Ergänzung der Sammlung "Papier als künstlerisches Medium" ein umfangreiches Konvolut von Collagen des Malers Josef Wedewer (1896-1979).

Der Overather Maler und Grafiker Karl Hermann Eskens (geb. 1938) stiftete der Galerie eine umfangreiche Auswahl eigener Monotypien sowie weiterer Arbeiten auf Papier.

Der Krefelder Maler Ludwig Wertenbruch (geb. 1942) erfreute die Galerie mit einer repräsentativen Zusammenstellung von Zeichnungen aus allen Schaffensphasen.

Jede der drei Schenkungen ist eine substanzielle Bereicherung des Städtischen Kunstbesitzes und zugleich für das ungebrochene bürgerschaftliche Engagement zugunsten der Galerie.

Anfahrt

So finden Sie das Kunstmuseum Villa Zanders

Google-Maps-Karte

Externe Inhalte blockiert!
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um diese Karte anzuzeigen.
Cookie-Einstellungen

Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

Kontakt
Telefon: 02202-14 2304
E-Mail: info@villa-zanders.de

Parkmöglichkeit und Adresse für das Navigationsgerät: Parkplatz Schnabelsmühle, 51465 Bergisch Gladbach

Routenplaner

Barrierefreier Zugang
Das Haus ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer über eine Rampe am Nordeingang (gegenüber Rathaus) zugänglich,
ebenso sind alle öffentlichen Räume barrierefrei.

Öffnungszeiten

  • Montag geschlossen
  • Dienstag und Freitag
  • 14:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch und Samstag
  • 10:00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag
  • 14:00 - 20:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage (Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Fronleichnam)
  • 11:00 - 18:00 Uhr
  • Und nach telefonischer Vereinbarung.

Aktuelle Info Museumsbesuch

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten keine Einschränkungen mehr für den Museumsbesuch.

Auch die Maskenpflicht ist aufgehoben. Für alle Führungen, Vorträge, Ausstellungseröffnungen sowie für die Workshops (z. B. Sonntags-Atelier, Kunstlabor etc.) bitten wir weiterhin um Anmeldung über das digitale Anmeldetool oder unter 02202-14 2334.